kfz-reigl-denkendorf-3.jpg kfz-reigl-denkendorf-2.jpg kfz-reigl-denkendorf-4.jpg kfz-reigl-denkendorf-1.jpg kfz-reigl-denkendorf-5.jpg

Aktuelles

Immer gutes Klima

 

Die Klima-Anlage im Auto macht die Innenraumtemperatur auch im Sommer angenehm, kaum ein Fahrer möchte heute auf dieses Extra verzichten, ganz besonders bei warmen Tagen mit hoher Luftfeuchtigkeit. Unangenehm wird es allerdings, wenn das System anfängt zu riechen, zu tröpfeln oder ganz zu streiken.

 

Das kann verschiedene Ursachen haben:

 

Kondenswasser

Schlechte Gerüche können entstehen, wenn die Klimaanlage nur ab und zu oder auf Kurzstrecken eingesetzt wird, dann wird oft der Verdampfer nicht richtig trocken oder es bildet sich Kondenswasser in der Lüftung, Bakterien und Schimmel können sich ansiedeln. Eine Anlage sollte ab und zu mindestens eine Stunde in Betrieb sein, empfehlenswert ist auch, sie fünf Minuten vor der Fahrt abzuschalten.

 

Kühlmittel

Zu bedenken ist auch, dass das Kühlmittel im Laufe der Jahre verdunsten kann. Es sollte etwa alle 2-3 Jahren überprüft und ersetzt werden. Bei zu wenig Klimamittel lässt die Leistungsfähigkeit der Anlage stark nach und es besteht das Risiko von Schäden am Kompressor, da die Flüssigkeit gleichzeitig auch als Schmiermittel dient.

 

Luftfilter

Es schadet außerdem nicht, ab und zu einen Blick auf die Lüftung und die Filter zu werfen. Sie setzen sich im Laufe der Zeit mit Partikeln zu und wirken dann nicht mehr richtig.

 

Unser Tipp:

Lassen Sie Ihre Klimaanlage regelmäßig warten, beispielsweise mit unserem Klimaservice. Wir sorgen dafür, dass nichts schimmelt, nichts riecht, dass auch die Filter sauber sind und alles einwandfrei funktioniert.

 

Und noch ein Tipp: stellen Sie die Klima-Anlage nicht zu kalt ein, etwa sechs Grad kühler als die Außentemperatur genügen und Sie fühlen sich angenehm erfrischt ohne sich eine Erkältung oder einen steifen Nacken zuzuziehen.